Rheinische Redaktionsgemeinschaft

Unter dem Dach der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft haben Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau ihre Lokalredaktionen Rhein-Erft, Rhein-Berg, Rhein-Sieg, Oberberg und Euskirchen/Eifel gebündelt.

Durch die Zusammenlegung steht im jeweiligen lokalen Verbreitungsgebiet nun eine größere Zahl an Lokalredakteuren zur Verfügung als zuvor in den einzelnen Lokalredaktionen.

Die Rheinische Redaktionsgemeinschaft schafft die Voraussetzungen, für die einzelnen lokalen Verbreitungsgebiete jeweils zwei separate Lokalteile auf Dauer mit der notwendigen journalistischen Kompetenz zu produzieren. Sie bietet Inhalte an, die für beide Titel unterschiedlich genutzt werden können, so dass sie ihre eigene „Farbe" behalten. Wie bisher verfügen Kölnische Rundschau und Kölner Stadt-Anzeiger zudem über einen unterschiedlichen Mantelteil und damit über eigenständige Profile.

Die Herausgeber der beiden Zeitungen sehen mit dieser Konstruktion die bisherige Qualität der Berichterstattung nicht nur gewährleistet, sondern nachhaltig gesteigert.

Zahlen & Daten

Gründung:

2014

Geschäftsführung:

Hermann Steveker
Philipp M. Froben

Redaktion:

Rudolf Kreitz
Cordula von Wysocki