Zum Hauptinhalt springenJobs

Jan Honsel ist Geschäftsführer von upljft, einem Unternehmen aus dem Geschäftsfeld DuMont Marketing Technology. In einem Beitrag auf LinkedIn hat Honsel den kürzlich erschienen "Digital 2020 Report" eingeordnet und bewertet - mit interessanten Ergebnissen. Weltweit sind inzwischen 60% aller Menschen Online, ein klarer Fokus liegt dabei auf Mobile. Auch Social Media wächst weiterhin stark, besonders Plattformen wie Facebook, Snapchat, TikTok und Pinterest. Wir dokumentieren Honsels Analyse auf DuMont.de:

"Mit 4,54 Mrd. Internetnutzern sind mittlerweile 59% der Weltbevölkerung Online. Mit 3,8 Mrd. Social Media Nutzern hat die globale Social-Media-Penetration 84% der Internetnutzer und knapp 50% der Weltbevölkerung erreicht. Allein Facebook‘s Family of Apps verwenden laut Q4 Zahlen 2,89 Mrd. Nutzer jeden Monat und 2,26 Mrd. Nutzer jeden Tag. Mit +9,2% sind im Year over Year-Vergleich die Social Media Nutzer weiterhin deutlich stärker gewachsen als die Internetnutzer (+7,0%). Die globale Mobilenutzung von Social Media hat mittlerweile 99% erreicht.

Die europäische Social Media Penetrationsrate liegt mit knapp 55% und einem YoY (kurz für: Year over Year) Wachstum von +4,4% über der für Deutschland (45%). Nach wie vor haben wir hierzulande hier noch Entwicklungspotential. Wir liegen hier auf dem siebten letzten Platz und nur knapp vor Ägypten sowie dann Südafrika, Indien, Ghana, Kenia und Nigeria.

Ähnliches zeigt sich für die Internetnutzungszeit pro Tag. Global liegt diese bei sechs Stunden und 43 Minuten – Social Media bei zwei Stunden und 24 Minuten. Mit vier Stunden und 53 Minuten liegt Deutschland auf dem drittletzten Platz und weit entfernt vom globalen Schnitt.

Interessant ist auch, dass Google Chrome mittlerweile einen globalen Browser Share von 64% vor Safari 18% und Firefox an dritter Stelle mit „nur“ noch 4% erreicht hat. Dies hat vor dem Hintergrund der First Party Cookie Diskussionen sicherlich eine relevante Bedeutung.

Unter den Social Networks/Messengern ist Facebook weiterhin mit Abstand die größte Plattform gefolgt von YouTube. Instagram liegt mit seinen 1 Mrd.+ Nutzern mit 20% Abstand vor TikTok, was weiterhin schnell wächst. Nach Pinterest an 14ter Stelle findet sich mit KUAISHOU eine weitere chinesische Video-Sharing-App, die mittlerweile auch schon auf 316 Mio. MAUs kommt. Snapchat, was oft kritisch hinterfragt wird, wächst auch global weiter (+6% QoQ Advertising Reach) und gerade hierzulande ermittelt der Report ein YoY Wachstum von 8% und einem deutlich über globalen Schnitt (6%) liegenden Bevölkerungsreichweitenfaktor von 17%. Allerdings liegen europäische Nachbarn wie Frankreich (38%), UK (33%) oder Schweden (46%) hier noch deutlich weiter vorn als wir. Mit +12% QoQ ist auch das Wachstum von Pinterest im Bereich der vermarktbaren Reichweite eines der stärksten. Aufgrund seiner Plattformmechanik, Altersstruktur und „Be yourself not your Selfie“ Ausrichtung passt die Plattform gut zum deutschen Contentnutzungsverständnis. Dies zeigt sich auch in der nach den USA zweitgrößten Reichweite hierzulande.

Mit 334 Mrd. USD Volumen im digitalen Werbemarkt in 2019 stellten Search (128 Mrd. USD) und Social (90 Mrd. USD) ca. 65% des Marktes. Dessen Wachstum YoY von +12% ist im Wesentlichen getrieben durch das weitere Wachstum im Searchbereich (+11%) und das deutlichste Wachstum im Bereich Social Media Ads (+18%)."